FOOTBALL-COACH

Rubrik: #1 Coach…erzähl mal:

Heute SeniorWolves HeadCoach Stefan Knörr:

Wie bist du eigentlich zum Coaching gekommen?

Ich habe von 1990 – bis 2000, Flag-, Jugend- und erste Mannschaft gespielt hat. Da ist es schwer einfach loszulassen – Der Beruf zwang mich damals dazu.
Aber wenn man bereits seit seinem 11. Lebensjahr diesen Sport verfallen ist, juckten die Finger Anfang 2006 schon wieder. Seit 2006 bin ich nun ein Teil des „Wolfpacks“, bis 2009 Defense Coach bei den JuniorWolves und danach Defense Coach der SeniorWolves.
Ab 2012 HeadCoach der SeniorWolves.

Inwiefern hat dich das Coaching persönlich verändert?

Als Coach siehst du das Spiel, aus einer komplett anderen Sicht. Es gibt so viele Möglichkeiten ein Team zu Coachen, das hat mich beruflich wie auch privat schon verändert.
Es gibt in jeder Situation einen Ausweg!

Wie sieht es mit deiner Coaching Philosophie aus?

Forme, aus einzelnen Individualisten ein TEAM! Das sich 100%  aufeinander verlassen kann.

Welche Prioritäten setzt du dir und deinen Jungs?

Football musst du entweder zu 100% spielen und leben – Nur wer 100% im Training und auf den Platz gibt, wird die Lorbeeren ernten, die er sich erarbeitet hat!

Nenne uns einen Fehler, der dir in deiner Coaching Karriere wiederfahren ist?

Ich denke mein größter Fehler war, meine Funktion als Doppelcoach in der Saison 2009, wo ich Juniors- und Seniors gleichzeitig gecoacht habe. Das waren in diesem Jahr 18 Spiele –
Das ging an die Substanz! Hat mich aber ebenfalls geprägt.

Welche Ziele, außer dem Aufstieg hast du dir in nächster Zukunft gesetzt?

Größere Ziele hab ich eigentlich nicht. Wenn ich meinen Weg weiter so gehe, wie bisher dann hab ich alles richtig gemacht!